In jedem Bundesland gibt es ein Gewaltschutzzentrum

Die 1997 vom Bundesministerium für Inneres anerkannten Opferschutzeinrichtungen wurden als Begleitmaßnahme zum Bundesgesetz zum Schutz vor Gewalt in der Familie in allen Bundesländern eingerichtet.

Das Gewaltschutzzentrum Steiermark, dessen Träger die Gewaltschutzzentrum gem. GmbH ist, ist flächendeckend seit 1995 im gesamten Bundesland Steiermark tätig.

Die Finanzierung erfolgt aus Mitteln des Bundesministeriums für Gesundheit und Frauen und des Bundesministeriums für Inneres. Die Finanzierung der Prozessbegleitung erfolgt aus Mitteln des Bundesministeriums für Justiz.

Die regionalen Außenstellen in den Bezirken, die Mobbingberatung und die Clearingstelle für Opfer von Gewalt in Institutionen werden vom Land Steiermark finanziert.

 

 
 
Zum Seitenanfang