Gewalt in Institutionen

Wie bereits die Vergangenheit aufgezeigt hat, kann Gewalt in Institutionen vorkommen, wo Kinder, Jugendliche, Frauen und Männer mit Behinderungen und psychischen Erkrankungen sowie alte Menschen betreut und begleitet werden. Gewalt in Institutionen, insbesonders sexuelle Gewalt, aufzudecken, erweist sich häufig als sehr schwierig. Es bedeutet eine krisenhafte Situation für Einrichtungen. Angst vor falscher Beschuldigung, Angst vor einem Imageschaden für die Einrichtung besteht.

Um diese Thematik öffentlich zur Sprache zu bringen, weitere Gewalt zu reduzieren und MitarbeiterInnen aller Bereiche im Umgang mit Gewalt in Institutionen zu unterstützen, wollte diese Tagung am 3. Juni 2015, an der mehr als 200 Personen teilnahmen, einen Überblick über die Problematik bringen.

Vorträge der ReferentInnen:

Prof. Dr. Jörg Fegert "Sexuelle Gewalt in Institutionen"

Maga Petra Flieger "Kein sicherer Ort"

Dr. Christoph Göttl "Die innere und äußere Bühne struktureller Gewalt"

Dr. Rainer Loidl "Gefährdungen als Norm?"

Drs. Nico E. Oud "Persönliches Problem oder strukturelle Herausforderungen"

MagYvonne Seidler "Nein ist nicht genug!"

 

 

 

 

 
 
Zum Seitenanfang